Freitag, 24. Dezember 2010

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch!

Allen VW-Fahrern, Bloggern, Lesern, Gleichverrückten ein Frohes Fest und viel Glück für das neue Jahr! Ich hoffe, wir sehen uns 2011 wieder auf vielen Treffen und Partys. Mein Vari wird dann hoffentlich mit dabei sein. Zwar nicht mit nem Batwing-Lenkrad, aber mit einem anderen schönen Teil.

Und nun noch ein wunderschöner Weihnachtsgruß :-)


Und noch als LINK.

Nach Weihnachten geht es am Vari weiter. Dann ist die Garage nicht so weit weg wie sonst. Nur noch 20 Meter, nicht mehr 640 Kilometer. Zumindest für ein paar Tage. Und die werde ich nutzen.

Donnerstag, 23. Dezember 2010

Aktuelle Hardcore-Restaurierungen Teil 4/4

Felix' Langschnauzer-TL. Er tauscht die Karosserie, weil nix mehr geht. Die Story gibt es hier.
Ich weiß noch vielen andern "Einzelschicksalen". In allen Ecken der Republik schrauben über den Winter tapfere Recken an ihren Luftgekühlten, um 2011 wieder mit dabei zu sein. Von Zeit zu Zeit werde ich hier mal darüber berichten, denn bei vielen ist das Happy End noch nicht so nah, wie bei meinem Wagen. Und ich weiß, wie wichtig so ein bisschen Zuspruch sein kann, wenn man eigentlich die Brocken am liebsten hinschmeißen würde, weil man nicht voran kommt, es kalt ist, was klemmt, man die benötigten Teile nicht rankriegt oder was auch immer. Munter bleiben, Leute! Am Ende steht der Erfolg!

Mittwoch, 22. Dezember 2010

Aktuelle Hardcore-Restaurierungen Teil 3/4

Jens' 34er Karmann, der vor X Jahren mal meiner war. So weit zerlegt wurde wahrscheinlich noch kein 34er. Jens hat das Können und die Teile, um den wieder flott zu kriegen. Meinen tiefen Respekt auch vor dieser Arbeit! Die komplette Fotodoku findet ihr auf The Samba in diesem Album.

Dienstag, 21. Dezember 2010

Aktuelle Hardcore-Restaurierungen Teil 2/4

Markus' 66er TL. Bekannt aus der Oldtimer Praxis. Viel Schweiß, viel Liebe, viel Schweißdraht, Zeit und überhaupt. Er macht einen Blog über sein Fahrzeug: http://yeti69.blogspot.com/

Montag, 20. Dezember 2010

Aktuelle Hardcore-Restaurierungen Teil 1/4

Michaels Variant. Buchstäblich aus Ruinen aufgebaut. Mit einer Sorgfalt und Akribie, wie ich sie noch nicht erlebt habe. Die Restaurierung kann man verfolgen auf www.generation-luftgekuehlt.de.
Das hier ist der Link zum THREAD.

Sonntag, 19. Dezember 2010

Alte Ladys fahren sanfter!

Schöne, schon etwas ältere VW-Werbung. Warum ist die eigentlich nie in Deutschland gelaufen???????


Und noch der LINK.

Samstag, 18. Dezember 2010

30 Jahre "Magnum"

Am 11. Dezember 1980 begann auf CBS die Erstaustrahlung von "Magnum". Ich weiß was sie jetzt sagen wollen - und sie haben Recht: Wer sich da noch dran erinnern kann, oder an die Erstaustrahlung bei uns in Deutschland, der ist ein alter Sack. Ja und? Viel Spaß beim Intro der Serie mit dem wohl coolsten Ferrari-Treter unter der Sonne!



Hier noch der LINK zum Intro.

Memo an mich: Hawaii-Hemd bügeln...

1502

1502 Klicks in knapp zehn Tagen. Wow! Jeden Tag kommen immer um hundert "echte Menschen" hier vorbeigesurft. Hätte nie gedacht, dass es so viele interessiert. Aber es funktioniert. Die Dame winkt aus einem bayrischen BMW 1502, ich aus einem verschneiten München in die Welt und sage DANKE!

Freitag, 17. Dezember 2010

Spaß im Netz: Jingle Bells

Klicken und lachen!

Ach und noch was: Alle Schriften im Blog sind nun besser lesbar. Auch die Seitenleiste füllt sich langsam. Wem noch Fehler auffallen oder wer Verbesserungsvorschläge hat, kann gern mailen. Adresse steht auch rechts in der Leiste. Danke!

Donnerstag, 16. Dezember 2010

Monaco di Sibiria

Es ist derzeit definitiv kein Oldtimer-Wetter. Deshalb muss halt die Alltagshure ran. Und das sieht in München dann so aus, wie oben anzuschauen. Eispanzer muss sein! Man könnte nun, ohne ein Knöllchen fürchten zu müssen, jeden Starenkasten rot aufblitzen lassen. Aber dafür ist es etwas zu glatt auf den Straßen. Frühling wär jetzt toll...

Projekt Pommes: Ziemlich rar, Version 4.0

Sehr wahrscheinlich sind von dieser Gepäckraumwanne nur wenige produziert worden. Damals in den 1960er Jahren. Noch weniger dürften überlebt haben. Aber eine habe ich!
GFK aus der Frühzeit. Ob die schon immer so vergilbt war? Keine Ahnung.
Auch dieses Teil ist nicht schön. Es glänzt nicht. Es kann keine Mp3-Dateien abspielen, es ist unnütz wie ein Kühlschrank am Nordpol. Aber es ist GEIL! Zu sehen in meinem Vari, wenn er fertig ist. Zwischen Weihnachten und Neujahr geht es weiter. Da habe ich endlich mal ein paar Tage am Stück Zeit. Hoffentlich ist es dann nicht so frostig wie jetzt gerade, denn ich will weiterkommen!!!!!

Mittwoch, 15. Dezember 2010

Projekt Pommes: Ziemlich rar, Version 3.0

Und auch das habe ich in NOS liegen: einen Fram-Nebenstromölfilter mit allem Schnickschnack zum Einbau in den Typ 3. Feines Motortuning ;-). Morgen wird es noch ein wenig seltener...

Dienstag, 14. Dezember 2010

Projekt Pommes: Ziemlich rar, Version 2.0

Heute machen wir weiter mit dem Teil 311 298 111, Klappe. Klingt nach nix. Sieht auch nach nix aus, aber es handelt sich um NOS Reparatursätze mit sämtlichen Kleinscheiss, den man braucht, um die Heizungsklappen vorn in den Schwellern bei Variant ab 65 und TL auszutauschen. Meist sind die Dinger komplett weggegammelt. So wie in meinem Vari. Ich wollte die ursprünglich fehlen lassen. Wie man die genau einbaut? Muss ich mal gucken. Einfach wird das ganz bestimmt nicht. Sollte es nicht gehen, habe ich was für das Raritätenkabinett. Morgen wird es dann noch ein wenig seltener...

Montag, 13. Dezember 2010

Projekt Pommes: Ziemlich rar, Version 1.0

In diesem und den kommenden drei Postings stelle ich Euch Teile vor, die ziemlich selten sind und demnächst an meinem Vari zum Einsatz kommen. Wir beginnen mit einer Parkleuchte zum Einklemmen in das Fahrerkurbelfenster. Dieses nicht Typ 3 spezifische und jetzt nicht extrem rare Teile macht den Anfang. Ab morgen steigern wir uns ein wenig...

Sonntag, 12. Dezember 2010

Projekt Pommes: Strahlend schöne Teile

Weihnachten war irgendwie schon, glaube ich, denn es sind einige echte Highlights aus der Weltstadt Solingen nach Sandtsrahlung/Glasperlstrahlung und blau-/gelbverzinken zurückgekehrt:

Das ist der Aschenbecher, also das Gehäuse, was eigentlich immer recht ranzig aussieht:
BÄÄÄÄM! Noch Fragen? ;-)))))
Auch schön: Die von Jürgen K. aus Kiel vor X Jahren ausgebauten Motorlager sind nun gelbverzinkt. Dem Gummi tut so ein Bad übrigens nichts. Und da die Gummis nur etwa 20 Jahre in Betrieb waren und keine 40, und die letzten 20 Jahre gut gelagert wurden, steht einem fein gedämpften Motorschwert nix mehr im Wege. Und auch der "Blasebalg" darf sich auf neue Fesseln freuen:
Da die Schlafklappbankscharniere (also die Nachbeuten der alten Hüls-Dinger) roh waren und schon Rostansatz zeigten, habe ich sie auch gleich mit machen lassen:
Die Tage poste ich mal ein paar rare bis sehr rare Teile, die künftig Pommes zieren werden. Also, schalten Sie wieder ein!

Donnerstag, 9. Dezember 2010

Projekt Pommes: 42. Geburtstag

Heute vor exakt 42 Jahren ist Pommes gebaut worden. Er erlebt seinen Geburtstag in Teilen zerlegt. Wie schon den letzten. Viele Geburtstage davor musste er in einer dunklen Scheune verbringen. Der 43. wird hoffentlich glücklicher für ihn.

NACHTRAG: Danke für die Mails, die Nachrichten über Facebook und Generation Luftgekühlt. Ich tue mein Bestes, dass das hier ein hübsches Dingen wird, das den Lesern Spaß macht. Noch ist die Seitenleiste weit davon entfernt, perfekt zu sein. Da fehlen noch ganz viele befreundete Blogs, schöne Internet-Links und sonstiger Krempel. Aber ich komme wohl erst nächste Woche dazu, da mal Grund rein zu bringen. Die 180 Klicks und neun Leser seit gestern abend ca. 21 Uhr sind aber auf jeden Fall ein Ansporn ;-)))

Montag, 6. Dezember 2010

Projekt Pommes: Bloß nicht hetzen ;-)

Eigentlich hätte der Boden nun komplett gesteckt sein sollen, damit kommendes WE die Hochzeit stattfinden könnte. Nun - die Hochzeit ist verschoben. Ich bin zwar bei Kleinigkeiten weitergekommen: Antriebswellen...
... Radlager hinten komplett neu einbauen. Aber schon bei den Radantrieben ging es los. Die waren nicht mehr auffindbar. Also erst mal los, welche beschaffen und die dann aufarbeiten.
So mit den dank Jens Kraft veredelten Schrauben und anderen Teilen sieht jedes Detail echt schön aus, aber...
... ich hatte meine Schraubenvorräte krass überschätzt. Da fehlte viel, von dem ich glaubte, ich habe das noch neu. Und alten Plunder einbauen? Niemals! Also haben der Doc und ich gestern den KOMPLETTEN Ersatzteilkatalog gewälzt und alle Schrauben aufgeschrieben, die so fehlten. Sei es eine Linsensenkkopfblechschraube, eine M12 x 25 mit Steigung 1,5 in 10.9 oder diese verfi***en M7-Schrauebn vorn an den Staubblechen die ewig abreißen. Ich dachte, dass mein Lieblings-Eisenwarenhändler schon alles haben wird. Leider nicht. Nun, am Ende sind wir in Do-Hombruch gelandet bei einer unfassbar gut sortierten Firma namens Watermann. DER HAMMER! Wir haben alles bekommen, was wir brauchten. Leider nicht alles in verzinkt, aber das meiste. Auf diesem Bild sind Schrauben, Muttern, U-Scheiben, Federringe und Zahnringe für fast 100 Euro versammelt...
Nun kanns endlich richtig losgehen :-). Obwohl - sagte ich das nicht schon einmal? Aber noch mehr fehlen KANN einfach nicht.