Montag, 27. Februar 2012

Projekt Pommes: Light my fire

So ein Zichtenanzünder im Auto is was Feines. Nicht dass ich nun ein Raucher werden wollte, aber es gibt ja allerhand elektrischen Krempel, wie Espresso-Maschinen oder Navigationsgeräte, die sich über den Saft aus einer 12 Volt-Steckdose freuen. Vor Jahren hatte ich mal einen NOS-Anzünder im Originaldesign erworben.
Im Typ 3 hat es nie einen Zigarettenanzünder ab Werk gegeben. Bei meinem Armaturenbrett waren auch schon alle Löcher belegt (Lüftung, Scheibenwischer, Nebelscheinwerfer). Aber man kann ja bauen. Erstmal ne Pappschablone:
Dann auf nem Aluwinkel aus dem Baumarkt anzeichnen:
Aussägen, ausbohren, abfeilen:
Alles mit schwarzem Kunstleder beziehen (is noch aus Deinen Beständen, Empidoc-Holger:-)))), Anzünder rein, sichern, Mutterstein genommen...
... und anbauen. Eben noch verdrahten. Fertig is die Laube.
Läuft? Läuft!
Feierabendbasteleien sind schon was Tolles. Bis die Tage.

Sensationeller Scheunenfund: Typ 3 Stadtlieferwagen

Ich hab noch keine Details, aber angeblich ist der Vari erst letzte Woche so fotografiert worden. Also den würd ich auch nicht aus meiner Garage schubsen ;-). Wenn ich mehr weiß, poste ich das hier.

Sonntag, 26. Februar 2012

Projekt Pommes: Wwwwrrrroooommmm!

So, der wird die Tage noch lackiert, mit schwarzem Wärmeschutzband ummantelt und kommt dann an Pommes. Auf den Sound bin ich gespannt. Aber vorher kriegt er noch n paar andere Goodies, der kleine Volkswagen.
Gestern übrigens ist der Vari abgebockt worden zu einer ersten kleinen Ausfahrt von 6 Meilen. Und was soll ich sagen? Die Vergaser-Aktion war erfolgreich. Er nimmt jetzt spontan Gas an. Yeah!

Freitag, 24. Februar 2012

Noilich im VW-Autohaus


Es handelt sich um DIESEN Händler in Nürnberg. Schon krass, oder? Bild ist von Facebook.

Dienstag, 21. Februar 2012

Projekt Pommes: Versager!!!!!

Kennt ihr das? Wenn ihr wisst, dass da noch was falsch ist. Irgendwie nicht ganz richtig. Und ihr wollt das jetzt unbedingt fertig haben. So ging es mir mit den Gasfabriken von Pommes. Insgesamt liefen die gut, aber beim Beschleunigen war der Vari irgendwie schlapp. Der Verdacht lag nahe, dass die Beschleunigerpumpen damit zu tun haben. Also habe ich eben die Vergaser runtergebaut und mit NOS-Vergasern verglichen. Siehe da:
Links der Vergaser aus Pommes. Hebel der Beschleunigerpumpe guckt nicht raus, Stange steckt im ersten Loch. Links, der NOS-Vergaser: Stange steckt im mittleren Loch.
Das war schnell behoben. Einfach umstecken, neuen Splint rein. Fertig. ABER!
Ich hatte nun schon mehrfach gehört, dass die Membranen aus den Überholsätzen, die man heute für die Solex 32-34 PDSIT bekommt einen kürzeren Stößel haben. Also ausbauen, nachmessen. Man sieht es schon mit bloßem Auge:
17 mm (oben) aus einem alten Vergaser, 14 mm (unten) aus einem der Pommes-Vergaser.
Also habe ich die Membranen aus den NOS-Vergasern ausgebaut und in Pommes implantiert. Nun geht's auf die Suche nach Membranen mit exakt 17 mm langen Stößeln. Oder aber man guckt, dass man eine Art Distanzstück in die Führung des Membrandeckels legt. Wäre auch noch ne Überlegung. Aber erstmal sind die Pommes-Vergaser fertig. Soweit, so gut. Die Tage geht es wieder weiter. Es soll wärmer werden. Zeit wird's ja...

Montag, 20. Februar 2012

Projekt Pommes: Saisonvorbereitungen

Rosenmontag ist für einen Westfalen, der im Rheinland arbeitet echt geil. FREI!!!! Also ab in die Garage und Pommes streicheln.
Beim ersten Versuch war der Einbau der hinteren Aufstellfenster nicht recht geglückt. Sie saßen einfach nicht schön. Zudem waren die äußeren Dichtungen Müll. Ersatz lieferte das Type 3 Headquarter. Heute habe ich die ISP West-Dichtungen eingezogen. Perfekt! Der Einbau der Fenster aber war echt Shit, weil die Dichtungen beim Einfädeln der Scheibe im Weg sind und sich umkrempeln (zur B-Säule hin). Besser wurde es mit Gaffer-Tape, mit dem ich die Dichtung nach außen ziehen konnte. Perfekt wurde es mit ner Idee vom Doc: Da, wo die Haltebügel sitzen noch ne Schicht dünnen Kunststoff drunter (Blister-Verpackungsmüll) und mit Gaffer festkleben. Dann flutschte es.
Ergebnis: Sitzt jetzt perfekt.
Dann noch mal eben Ventile einstellen. Die hatten sich nun gut eingehämmert. Teilweise war das Ventilspiel auf 0,05 runter. Steht jetzt auf 0,2. Eigentlich wäre 0,15 korrekt. Aber bei den Außentemperaturen? Laut Werkstattbuch gilt nämlich 0,15 bei 20 Grad. Also lieber ein klein wenig lockerer einstellen.
Und die Bremsen wollten auch überprüft werden. Hinten nachstellen, vorn die Klötze und Kolben auf gute Gangbarkeit prüfen, denn teilweise dauerte es zu lang, bis die Kolben wieder zurückgingen nach dem Bremsen. Jetzt ist auch das kein Problem mehr.
Und dann war da noch: Der Fram-Nebenstromölfilter für den Typ 3. Habe ich mal von einem Freund gekauft. Letzten Samstag habe ich neue Filterpatronen bestellt und heute neue Ölschläuche verpressen lassen, denn den orignalen NOS-Teilen aus den 60ern traute ich nicht recht über den Weg.
Und diesen Filter wollte ich nicht einbauen. Der ist so geil in seiner Verpackung. Hat einer von Euch so ein Auto in der Garage? ;-) Krasse Sache!
Aber nach genauer Prüfung der Sachlage bleibt die Anlage nun doch ein Vitrinenstück. Ein sehr teures übrigens: Ein Teilehändler bietet die für 399 Euro an. Der Grund für den Nicht-Einbau: Der Ölfilter sitzt echt nah über dem Auspuff. Das ist eher ne Ölheizung als alles andere. Ich denke, das ist auch der Grund, warum man das Ding so gut wie nie im Typ 3 antrifft.
Weitere Teile liegen noch im Keller, die bis zum 1. Mai den kleinen Vari schmücken sollen. Die Tage geht es wieder weiter - wenn es etwas wärmer ist. Denn was nun kommt, hat auch hier und da mit Lack zu tun.

Samstag, 18. Februar 2012

Steiner-Film präsentiert:

Folgt diesem LINK und ihr erlebt ein Stück Zeitgeschichte von 1986. Kein VW, über sechs Minuten lang. Aber trotzdem soooooooooo geil!

Freitag, 17. Februar 2012

Neue CLASSIC CARS am Kiosk

So. Heft 3 ist fertig. Ist auch ne Story über Karmänner drin. Hat mein Zellengenosse Elmar verfasst. Und wer über den Tellerrand schauen möchte, der findet in diesem Heft auch wieder jede Menge Lesestoff. Und schreibt mir gern, was ihr von dem Ding haltet.

Freitag, 10. Februar 2012

Remmi demmi? Ramma damma!

Heute habe ich (an einem freien Tag) endlich mal den Teilekeller aufgeräumt. Ich hätte ein "Vorher-Foto" machen sollen. Um 13 Uhr heute mittag konnte man diesen Keller noch nicht mal betreten. Als Pommes soweit fertig war, habe ich einfach alles reingeschmissen. Nu is alles ordentlich. Alle Gummiteile in einem Karton, alle Keder in einem weitere, alle Teile für die "Export-Bügel" samt Ami-Hörnchen mit Löchern und Gummis ebenfalls.
Die Blechteile und Stoßstangen habe ich in einen schön trockenen Kriechkeller ausgelagert. Nun konnte ich auch endlich die letzten Kisten aus der Garage holen und die Dinge daraus einsortieren. Es ist sogar Platz entstanden für neue Einkäufe, denn die sind schon angebahnt. Endlich wieder Platz! Yeah! Der 1. Mai kann kommen.





Montag, 6. Februar 2012

MKT: Show'n'n'Shine mit Änderungen!

Wer in diesem Jahr beim MKT in Hannover auf dem Show und Shine-Gelände stehen möchte, muss sich anmelden. Einzelheiten hierzu unter diesem LINK. Sicherlich eine gute Idee, um dem frühmorgendlichen Anreise-Wahnsinn zu begegnen.

Freitag, 3. Februar 2012

Schockbild!

Grad bei Facebook gesehen, geweint, geklaut, hochgeladen. Oh Mann! Sowas dürfte nicht passieren dürfen. Und er sieht auch noch Pommes ähnlich :'-(. Trotzdem allen n schönes Wochenende