Dienstag, 29. Mai 2012

Für den Fronteinsatz

Wien. Wie die österreichische Bundesmarine mitteilt, wollen die Streitkräfte der Alpenrepublik künftig die zahlreichen Hochseeküsten des Landes mit modernstem Gerät gegen Piratenangriffe verteidigen. Dazu sollen schwimmfähige Volkswagen angeschafft werden, die mit vier Mann Besatzung und einem MG des Typs "Volkssturm" auf Patrouillenfahrten längs der österreichischen Küsten gehen sollen.
Über Anzahl und Motorisierung der neuen Schwimmwagen des Typs 3 machten weder die Oberste Marineleitung noch das Verteidigungsministerium in Wien weitere Angaben. Erste Prototypen sind aber bereits im Einsatz, wie unser Foto beweist.

Dienstag, 22. Mai 2012

Projekt Pommesbude: Fortschritte

Es ging weiter an der Pommesbude. Ein Teil der Möbel wird nachgebaut...
Der Rest wird gestrichen. Partnerarbeit is schon toll! :-)))))))
Das Hängeschränkchen ist schon soweit okay. Aber neue Griffe/Verschlüsse hole ich mir noch.
Der Boden: Ohne böse Überraschungen. Glück gehabt!
Das Kleinzeugs aus Metall geht zum Sandstrahlen und neu blau verzinken.

Also bis zur Schädelkirmes is der Klappwohnwagen wohl nicht fertig, aber es wird. Die meisten Materialien sind da, bislang läuft es gut. Motivation stimmt. Die Tage wieder mehr. Gute Nacht!

Freitag, 18. Mai 2012

Projekt Pommesbude: Rohbau

Die Möbel sind raus, gesamte Wandbespannung ist ab. Morgen nur noch eben den Boden abreißen – dann kann die Neueinrichtung losgehen. Polster sind schon mit frischem Stoff beim Schneider, neuer Boden liegt im Keller, Lampen auch, alle Materialien für die Schrank-Restaurierung ebenfalls, neue Wand- und Deckenmaterialien sind bestellt. 
Die gute Nachricht ist, dass mir eine Komplettsprengung erspart bleibt. Alle Wände sind trocken. Lediglich die Schrauben an den Scharnieren sind etwas verrostet, und auch die Verriegelungen der Wände gefallen mir nicht. Sowas kriegt man mit dem Knowhow von heute besser hin.

Falls noch wer n Müllsack voll stinkender Wandbespannung brauchen kann – einfach Bescheid sagen ;-)
Morgen geht es weiter am Wohnwagen. Bin guter Dinge, dass der noch dieses Jahr fertig wird.

Mittwoch, 16. Mai 2012

Spontan zum Oldie-Treffen

Ganz spontan haben wir uns heute entschlossen mit dem Doc zum Oldtimertreffen in Werne an der Gaststätte "Zum letzten Wolf" zu fahren. Das findet jeden dritten Mittwoch im Monat ab 17 Uhr statt. Das Wetter war kühl aber schön. so reißend viele Oldies waren nicht da – wohl weil die Besitzer Regen fürchteten. Aber einige schöne Exemplare gab es allemal zu sehen!





Und da das Wetter so schön war, haben wir dann noch eine Ausfahrt durch Werne, Hamm und Teile der Kreise Warendorf und Coesfeld unternommen – bei einem herrlichen Sonnenuntergang haben wir über 50 Meilen über kleine Landstraßen abgespult. So genial! Völlig ungeplant einfach mal drauf losfahren. Das hat einen Riesenspaß gemacht!


Wieder daheim in Bergkamen wartete ein kleiner treuer Käfer auf den rot-weißen Boliden ;-)
Und morgen geht es am Wohnwagen weiter. Noch habe ich ja Urlaub. Heute haben wir schon mal neuen Boden, Stoffe und noch einiges mehr gekauft. Das Farbkonzept für den Innenraum steht, die Polster sind schon zum Beziehen weggegeben. Es geht voran. Aber seid morgen nicht zu erschreckt von den Kahlschlag-Bildern im Innern des kleinen Messager Vagabonde.

Dienstag, 15. Mai 2012

Geeste 2012 - die Bilder

Donnerstag gegen 12 Uhr. Der Platz ist leer und noch gänzlich ohne Schlamm. Erstmal den Räubers-Claim abstecken.
Danach gings ans Zelte aufbauen, Theken-Puzzle spielen etc. Auch das Grillzelt war noch nicht aufgebaut. Viel zu tun.
Dann kam Material per Lkw. Der pflügte dann mal eben den Platz um, fuhr sich fest und musste per Trecker geborgen werden.
Die ersten Treffenbesucher wie hier René aus Köln kamen gegen Nachmittag.
Und am Freitag wurde dann ab Mittag Bier gezapft. Mal schien die Sonne, mal regnete es.
Am Samstag kam jede Menge Kultblech dazu.
Auch Kultpappe.
 Deutschlands kleinstes Käferlenkrad in Gunars Ovali.
 Kommissar Mölt am Morgen.
Pommes' Doppelgänger, imported by Kai Wiedmann. Wollte nicht auf den Platz, der Vari-Besitzer, parkte nur kurz draußen und war dann wieder weg...
 Geile Busse von den ACF-Jungs!
 Süße Mädchen mögen böse Autos...
 62er!
 Cux-Crew
 Pats Audi
 Berner Brothers
 Familie Wittkuhn & Gäng
 Daniels Käfer – immer wieder schön, das Teil!
 Dem Frosch sein Fridolin
 Raoels Käfer
 Svens Doppelklapptürer
 Ein DeLorean war da!!!! Hammer!
 Und noch feistes Ami-Blech

 Mini-Bande
 Munga
 Schnittmodell-Käferfahrgestell. Mal richtig interessant!
 Emsländer Autos
 Gerrit am Abned (und ich auch)
 Fossy out of hell
 Ulis Bus bei kompletter Dunkelheit.
Wieder zurück in Bergkamen. Keine Panne, dafür ein immer stärker werdender Motor. Trotz Dachgepäckträger reichte es für 100 Meilen die Stunde, also rund 160 km/h – laut Tacho!
Tipp noch am Rande: Parkt nie unter einer Eiche! ;-)

Es war ein tolles Treffen! Super viel Spaß, viel gelacht, paar Teile gekauft, viele Leute wieder getroffen. Nächstes Jahr bin ich wieder mit dabei. Dann aber im Wohnwagen, denn es war echt ganz schön feucht und kalt im Emsland!