Sonntag, 30. September 2012

German Aircult Abschlusstreffen: Bilderflut

Ich könnte Romane schreiben. Es war grandios. Etwas nass, etwas kalt und mit 368 km für eine Strecke auch nicht eben ums Eck. Aber gesch***en drauf! Super Leute von praktisch nebenan ebenso kennengelernt wie von weit, weit weg. Nur coole Feierleutz, ein genialer Ausflug in ein altes Zementwerk mit Fotosession, lecker Essen, zwei umwerfend umsorgende Gastgeber, klasse Location, keine technischen Probleme auf Hin- und Rückfahrt, nur 8,5 Liter Verbrauch trotz Wohnwagen. Watt soll ich sagen? Mir fehlen die Wort für so ein schönes Treffen.

DANKE!

Und nu einfach Bilder:

 Erster Abend

 Rico kommt an
 Gastgeberin, an Stange tanzend :D

 Dirk out of hell
 Scheunenfunde
 Stephens 34er. Leider kam ihn auf der Hinfahrt ein Pleuel besuchen...
 Der Blonde hatte Geburtstag. Nochmals alles Gute!!!!!



 Am ersten Abend die Paletten für zwei Abend verfeuert...
 Botschaft aus einem früheren Leben.
 Alte Startnummer, die auf das Seitenfenster aufgeklebt war. Auf einmal mitten in der Nacht im Tau wieder sichtbar: A74
 DEM Hendrik sein Bus

 Zwei Mal Hochdach. Jan aus Dänemark und Raoel aus Holland.
 Showschrauben...
 ... mit Onkel Jörg. Preisfrage: Wie oft reißt wohl die Schraube der LiMa ab? Und warum tut sie das beim Umparken auf dem Treffengelnde und nicht auf den 300 km Anreise? Schwein gehabt!!!
 Dunkle Wolken. Aber im Klappwohnwagen war es immer schön gemütlich :D
 Deine Spuren im Schlamm...
 Schööööön!
 Nachmal DEM Hendrik seiner. Tankdeckel...
 ... und Motor.
Kommt aus Vancouver in Canada und war ein echter Surfer-Bus. Witzig: Pommes kommt auch aus Vancouver...
 Einfahrt in das Rührwerk des alten Zementwerkes. Ein geiler Spielplatz!


















 Stephen mag Brüste...





 Im Zementwerk in Itzehoe ist heute eine Austellung. Lohnt sich!
 Vooooorsichtig wieder raus.

 Wie war das? T1-Busse sind selten?
 Der schäbige Rest ;-)

 Warum ist eigentlich ein normaler T2 höher als ein Hochdach-T2?

 Die Meute


 Spielkinder!
 Ey, Fabi!

 Preisfrage: Wessen Hand und wessen Arsch?

 Zweiter Abend, Party. Es gab auch sehr gute Live-Mukke übrigens. Rundum gelungen!










 Sonntagmorgen

 Zerstörter Daniel, putzmuntere Karin.


 Ma n bisschen Werbung...
 Trauerklöße an Stephens Windschutzscheibe. So eine Art Pechvogel-Pokal...


 Rückfahrt!
 Leere A23. Auf der A1 wurde es leider sehr viel voller...
 Meine Außenspiegel. Damit wird der Begriff "Toter Winkel" vollkommen neu definiert!
Saab aus Belgien. Hat mich gleich drei Mal überholt. Bis ich die Kamera im Anschlag hatte, war er schon fast entschwunden. Deshalb bös ausschnittvergrößert...
 Schnapszahl! Pomme macht ganz schön Meter... ähm Meilen
 Danke, Hendrik ;-)
 Wieder daheim.
Und ich sach Euch: Der Schlamm klebt wie Bärenscheiße!!!!!!