Sonntag, 30. Juni 2013

Typ 3 Europatreffen 2013

An diesem Wochenende haben sich gleich mehrere Veranstaltungen überschnitten. Neben dem European Bug In und dem "75 Jahre Wolfsburg"-Treffen gab es auch noch das VW Typ 3 Europatreffen in Münster. Ich entschied mich für dieses kleinste der drei Treffen, da ich nun mal zu dem ausrichtenden Club eine lange und enge Bindung habe. Schon am Mittwoch ging es los, nachdem am Wohnwagen erst noch ein Masseproblem zu Schraubereien in letzter Sekunde geführt hatte. Bei nicht ganz optimalem Wetter ging es gen Norden. Enorme 48 Kilometer weit. Dass ich noch 200 Meter vor dem Campingplatz geblitzt wurde mit vermutlich so 56 bei 50 km/h war auch schon der einzige Shyce der passierte. Prompt bekam ich die Startnummer 13. ;-)
Auf dem Campingplatz warteten schon einige andere Typ 3. Und es sollten noch mehr werden.
Pommesbude aufgebaut. Also so ein Klappcaravan ist ja echt ne dolle Sache, aber der Aufbau dauert schon ein wenig...
Der Veranstalter. Top seriös! 
 Carsten, der Schnäppchenjäger. Muss am Namen liegen ;-) Ich kenn da noch zwei...
 Der Herr Clubzeitungsredakteur bei der Arbeit.
 Sergios Wagen.
 Götz und sein "Büro"
 Felix' TL jetzt im Bundeswehr-Outfit.
 Danke noch mal an die Schulers für die Pommesgabeln ;-)
 Erste Ausfahrt am Donnerstag nach Dülmen zu Wiesmann (weiter Fotos unten)...

 ... nach Lüdinghausen ins "San Remo" zum Eis essen...
 ... und zum Schloss Nordkirchen (auch davon kommen weiter unten noch n paar Bilder mehr).

 Die Abende waren lang und lustig.

 Hier mal noch Vater und Sohn.
 Und Clubkind Nr. 2 (Ernie) nebst Freund.
 Weitere Wiesmann-Bilder:







 Fazit: Beeindruckend, aber leider auch bedrückend leer. Weiter gings nach Nordkirchen:

 Und am Samstag dann Aufstellung zur Orientierungs-Rallye.

 Ich betätigte mich als Navigator im Team Krause.
 Der Veranstalter. Top seriös!
Zur Mittagspause hielten wir im Audi- und Siku-Museum in Stadtlohn (www.oldtimermuseum-hoeing.de) Das lohnte sich! Es gab ein paar wirklich seltene bis kuriose Audis zu sehen:






Und noch ein weiterer Halt bei einm Oldtimer-Restaurierungsbetrieb, der Tag der offenen Tür hatte. Namen hab ich mir blöderweise nicht gemerkt. Aber es gab rund um den Betrieb viel schönes altes Blech zu sehen. Das war schon klasse!
Und der COE-Sven war auch da! Er, Thorben, Dirk, der Z-Män und weitere Besucher kamen auch noch zum Campingplatz am Laerer Werseufer in Münster, wo das Typ 3-Treffen stattfand.








Weiterer Höhepunkt des Samstages: Das Klappradrennen. Schon die zweite Auflage nach München im vergangenen Jahr. Guido verteidigte seinen Titel.
 Heiko kam mit einem Lächeln auf den Lippen über sie Ziellinie.
 Wilde Meute!
Fazit des Treffens: Geil! Gut organisiert, viel gelacht. Und für das eher durchwachsene Wetter kann niemand was. Ich habe viel zu wenige Fotos gemacht! Es waren noch einige wirklich schöne Autos da.  Und auch, wer Teile suchte, wurde auf dem kleinen Teilemarkt fündig. Wirklich grandios war das Spanferkel-Essen am Samstagabend. Zwei schmackhafte Borstenviecher wanderten nach dem Aufenthalt im Sau-Solarium in die Bäuche der Typ 3-Meute. Es soll sogar zuvor eine Taufe der beiden Tiere gegeben haben. ;-)
Kommendes Jahr findet das Treffen in den Niederlanden statt, danach eventuell in Österreich. Pommes und ich sind gern wieder mit dabei, wenn nix dazwischen kommt. Ich hoffe, alle sind wieder gut angekommen!

CU in Spa oder sonstwo in diesem Jahr ohne Sommer ;-)