Samstag, 28. September 2013

Am Wegesrand...

Nette Werkstatt-Deko. Und unter der Plane schlummert noch ein Typ 3 ;-)


Donnerstag, 26. September 2013

Projekt Pommes: Schwarz-Gelb und Musik

Schon krass. Die letzte Fahrt mit Pommes war am 13. August. Seitdem hat er bis letzten Sonntag in der Garage gestanden. Nur gewaschen habe ich ihn zwischendurch. Das Problem ist, dass ich derzeit praktisch zwei Jobs mache, weil ein Kollege krank ist. Und da bleibt keine Zeit für nix. Treffen? Kannste vergessen. Kein Urlaub. Und an den Wochenenden bin ich platt. Egal. Der Lütte musste zum TÜV, also Montag los, Wagen bei meiner Lieblingswerkstatt abgeben. Bremsen hinten einstellen, tüven, fertig. Denkste! Bremslichtschalter defekt. Erheblicher Mangel. Ärgerlich, denn den Schalter hatte ich am 3.7.2012 bereits schon mal getauscht. Der erste hatte kein Jahr gehalten, dieser nun etwas über ein Jahr. Es war Neuware – allerdings NOS aus der DDR. Den dritten Schalter gleicher Bauart, den ich noch liegen hatte, habe ich jetzt entsorgt. Nun ist ein Hella-Teil drin. Und TÜV hat Pommes jetzt auch. Ich sag nur: SCHWARZ-GELBE Plakette. Yeah! Natürlich nun ohne Mängel.

Aber etwas hat sich noch geändert: Pommes hat jetzt ein Retrosound Zuma-Radio drin. Das JVC war dann doch zu modern vom Look her.


Tja, was soll ich sagen: Für 300 Euro bietet das Dingen nicht soooooo viel. Einbau problemlos, Anschluss auch. iPod wird NICHT unterstützt vom USB-Anschluss her. Man kann am USB auch keinen Strom dafür abgreifen. Das Radio versucht dann, den iPod auszulesen, was aber nicht klappt. Bedienung ist ganz schön fummelig. Aber besser als das JVC in jedem Fall.
Wer ein altes Stereo-Gerät hat, kann besser einen DIN-/3,5 mm Klinken-Adapter reinstecken, sich Cinch-Anschlüsse für einen Verstärker anlöten lassen und dann für keine 100 Euro geschmeidig mit Original-Ware feinen Sound genießen. Ich denke, im TL werde ich das so machen. Man lernt halt dazu. ;-)