Sonntag, 24. November 2013

Feierabendschraubereien

Pommes und der Blaue Klaus sind ja erst mal wieder im Winterschlaf. Und draußen isset auch erschwert ungemütlich. Aber in einem alten Haus wird es zum Glück nie langweilig. Da wäre zum Beispiel das alte Hauswasserwerk, eine gute alte Loewe Wasserknecht-Kolbenpumpe von 1975. Da war eine Überholung überfällig. Der Doc hat mal Pumpenschlosser gelernt. Und so machten wir uns Anfang November an den Ausbau und die Zerlegung.
Ich besorgte die Ersatzteile, der Doc nahm das Gehäuse zum Sandstrahlen mit. Gestern lag dann ein Puzzle vor uns:
Selbst den Pumpenblock, den Opa mal geschweißt hat, hat der Doc gleich mit gepinselt und die alten Schweißnähte schön verschliffen.
Ich kümmerte mich um den Raum unter der Kellertreppe. Boden streichen und so...
Schön gestrichen in Hammerschlag British Racing Green ;-)))))) Watt geil! Man beachte auch das in silber abgesetzte Markenlogo. Der Doc ist halt ein Perfektionist...
Und fertig. Wenn dann im Frühjahr wieder Garten bewässern ansteht, dann wird diese Pumpe bereit sein.
Und dann war da noch der Umbau eines Aston Martin DB5 von Scalextric auf Carrera Digital ;-) So hat auch der Herbst schöne Seiten.
Mitte/Ende Dezember habe ich Urlaub. Dann soll es mal wieder an Pommes weitergehen. Da sind noch so ein paar Details, die besser sein könnten...

Sonntag, 3. November 2013

Räuber's Hang Out

Das erste Räuber's Hang Out, so eine Art Saisonabschluss mit Beteiligung einer örtlichen sehr besonderen Fahrradcrew am JKC, dem Jugenkulturcafé in Kamen in der alten Post. Ein familiärer Ausklang, organisiert vom Z-Män. Mit Kuchen, mit guten Freunden. Und mehr. Hier schon mal der Kuchen ;-) :
Auch von weiter weg kamen Freunde. Sogar Simone und Raoel aus dem Niederlanden waren da – und so schnell wieder weg, dass ich gar keine Fotos machen konnte...
Das Wetter war jetzt nicht sooooooo prall, aber es ging.
 Der Z-Män war ganz entspannt.
 Dem Danny udn dem Hendrik ließen sich von der Jugend am Kicker abziehen.
 Danny wurde daruafhin zum Tier...
 Es folgte saugeile Live-Mucke von Josh....
 ... und der Combo um Sängerin Annika. Sehr fein das Ganze!
 Arnsberg-Andy war begeistert!
 Und viele weitere Zuschauer auch!
Danach legte Danny noch bis tief in die Nacht auf. Ich habe mich dann allerdings verkrümelt. So Party von 14 Uhr 30 bis irgendwann nachts – das schlaucht. Zumal an diesem Wochenende echt mal viel los war. Hach watt schön! Schicken Sonntagabend noch allerseits!

Freitag, 1. November 2013

Hallowheelzzz!

10 Jahre Motorwerks und zum achten Mal Hallowheelzzz, Was für ein rauschendes Fest! Mit Pommes ging's auf Tour. Nach diversen Stauumfahrungen kamen Doc Schrott, Daniel, Ingo und ich so gegen halb 8 Uhr abends an. Und schon bald ging es los: Ein Taxi burnt
Ein Bobby Car burnt. Auf dem Dach des Taxis...
 
 Dann der Grandmaster des verbrannten Gummis
 Romantik pur
 Feiern mit guten Freunden:
Danny
 Robert
 Zwei Zombies
 Drei vonne Bierzapfstelle
 Der Papp-Ami kann's noch immer!!!!
Ingo hatte gebastelt. Und so gab es ein Mitbringsel vom DSR für die Motorwerker! Schön, dass es diesen verrückten Haufen gibt!

 Rauerlunge auf dem Prüfstand:
 Hier isst Camelot dem Hendrik das letzte Stück Fleisch weg. Zumindest guckt der Hendrik so...
 Doc Schrott und Mølt
So um 3 Uhr 40 morgens kamen wir wieder mit Pommes in Kamen an. Nicht ohne geile Mucke von MC Fitti aus den Boxen und ziemlich viel Lachen. War das geil! Auch wenn ich nur Cola hatte den ganzen Abend. Dafür der Rest der Besatzung umso mehr Hopfenkaltschale und Blaues Zeugs.

DANKE an die Motorwerker(innen) für diese geile Party! Morgen geht es in Kamen weiter.