Sonntag, 6. November 2016

Das Phantom: Höllisch

Wie geplant ging es an diesem Wochenende weiter mit dem Innenraum. Säulenverkleidungen zuschneiden. Immer schön paarweise, damit die Rundungen oben exakt werden. VW hat das damals nie ganz gerade geschnitten, sondern immer mit nem kleinen Schwung. Habe ich so zumindest bei einigen Autos gesehen und dementsprechend nachempfunden:
Und auch die Hutablage konnte endlich rein mit den geilen 70er Jahre Porno-Aufbauboxen. Darin: Moderne Zweiwege-Systeme, die von einem Subwoofer unter der Rückbank unterstützt werden. System ist getestet und dürfte einigermaßen klingen.
 Die hinteren Aufstellfenster sind auch drin. Immer ein wenig Fummelei, aber geht.
Das Lenkrad bleibt nicht drin! Keine Sorge! Aber ansonsten ist das Armaturenbrett schon einigermaßen vollständig, Kabelbaum liegt. Tachowelle auch mal endlich reingemacht.
Und ja: Ich wollte schwarze Schlaufen haben! Sind aus nem Polo 1. Der blaue Teppich wirkt im Blitzlicht schon sehr blau. Alles in allem ne blaue Lagune. Die Sitzbank ist mit TMI-Kunstleder bezogen. Fragt nicht, was das seinerzeit für eine Scheißarbeit war!
 
Aschenbecher über Jens Kraft neu blau verzinken lassen. Schon geil!
Handschuhfach drin. So richtig schön saubere kriegt man nicht mehr. Das hier war das beste, was ich finden konnte.
Alles funktionierte traumhaft. Innenleuchte rein, Bisschen viel Polsterung unter der Säulenverkleidung, aber mit dem leichten "Loch" da unten kann ich leben. Die Kederbänder für Fenster und Türeinstiege hatte ich so gut es ging gereinigt. Alles gut..........bis, ja bis.....
.... ich den Innenspiegel einbauen wollte. Das war so mittendrin. Ich setze es hier in der Bildabfolge mal ans Ende. Ich wollte eigentlich nur mit dem Cuttermesser das Loch für den Innenspiegel in den Himmel einschneiden. Dabei saß ich in der Hocke, bekam nach hinten Übergewicht (dabei is der Bauch doch vorn...) und bekam das Messer nicht rechtzeitig weg. Ratsch! Mittig eingeschlitzt bis fast zum ersten Spannbügel. Es gibt kein Foto vom Riss. Ich war viel zu perplex. Was also tun? Nadel und Faden holen, zusammenziehen, Stück Himmelverschnitt zuschneiden, drüberkleben. Ich hätte kotzen können, aber nun. Hilft ja nix. Nochmal alles neu? Da fehlt mir gerade ein wenig die Motivation für. Vielleicht später mal.
 So schlimm fällt es nicht auf. Aber es ist ärgerlich.
Kommendes Wochenende soll die Elektrik drankommen. Mal sehen, wie das so läuft...

Kommentare:

  1. Danke für den Zuspruch, Jens! Alles halb so wild. Wenn der Wagen erst mal läuft, dann sehe ich den Flicken am Himmel gar nicht mehr. ;-) Eigene Doofheit gehört halt bestraft.

    AntwortenLöschen