Montag, 28. November 2016

Das Phantom: Kleinigkeiten...

Es ist weitergegangen: Verdrehsicherungen in vordere Bremszangen einbauen (hatte ich vergessen), vordere Stoßstange von innen entrosten und streichen (hatte ich bislang keinen Bock zu), bessere Stoßstanghörnchen vorn anbauen (letztens günstig geschossen), Spurstangenköpfe lackieren (hatte ich vergessen), Tachowelle anschließen (die baumelte da noch rum), Radio einbauen (musste sein, auch wenn es ein Stilbruch ist). Ganz guter Klang mit dem Subwoofer unter der Rückbank. Und das Handy koppeln geht auch zum telefonieren und Musik über Spotify hören



Und so langsam bekommt auch der Schlüssel wieder seinen Sinn. Endlich wieder was zum Abschließen da ;-)

Nun isset nur noch: Bremse befüllen, einstellen, Vorderachse einstellen, Scheinwerfer einstellen, Öl in den Luftfilter, Gaszug wahrscheinlich noch mal wechseln, Motor wg. Justierung des Kupplungsautomaten wahrscheinlich noch mal raus, TÜV, H-Abnahme.

Das wird dann mutmaßlich alles zwischen Weihnachten und Neujahr geschehen. Also: Bis auf TÜV und H-Abnahme, das vermutlich erst in 2017. Aber ist ja jetzt eh Winter. Ich habe da keine Eile.

Am Sonntag war ich schon am nächsten Projekt zu Gange: Ingo / DSR an seiner Limo helfen, die Kupferwürmer vertreiben. Lustige Fehler wie etwa eine in der Helligkeit regelbare dauerhaft leuchtende Standlichtkontrolllampe und ansonsten praktisch kein geregeltes elektrisches Leben in der Kiste. Nur lauter Lichter, die entweder zusammen leuchteten, wo sie es nicht durften – oder komplette Dunkelheit. Aber nach drei Stunden war alles geritzt. Inklusive Warnlichtschalter auseinandernehmen und reparieren. Nur noch das schadhafte Elektroteil des Zündschlosses wechseln. Da ist n Wackelkontakt drin.

So, hier dürfte es die kommenden Wochen eher ruhiger werden. Ist ja nix mehr zu tun. Pommes wird noch winterfest gemacht – das war's dann. Könnte jetzt eigentlich Sommer werden...

Ach so, Jens: Wagenheber ist angekommen. Hatte ich das glänzende Teil eigentlich schon bezahlt???

Kommentare:

  1. Ist ein Weihnachtsgeschenk!
    Grüßlis PSN

    AntwortenLöschen
  2. Verdrehsicherung in der voderen Zange? Habe ich nicht auf dem Schirm. Wie sieht die aus und gegen welche verdrehung sichert sie? Da kann sich doch nix verdrehen, oder ?

    Gruß Flo

    AntwortenLöschen
  3. Hi Flo, manche sagen auch "Anti-Quietsch-Bleche" dazu. Sie sorgen dafür, dass sich die Kolben nicht drehen können und sind schräg, greifen in den Kolben und werden an einem Dorn der Bremsbelagbefestigung fixiert. Sie stecken zwischen Belagrückplatte und Kolben. Schau mal hier:
    http://www.werk34.de/index.php/cat/c1137_Bremssaettel.html

    AntwortenLöschen